News & Reviews roundabout Amiga Games!

28.06.2020

Review: Mutant League Hockey (AGA)

mutant-league-hockey1.jpg2015 erschien das Eishockey Spiel Mutant League Hockey von EA, welches 1994 für den Amiga nicht mehr offiziell erschienen war, dank einer Cracker Gruppe namens Scopex dann doch noch. 

Sind es nicht die Raufereien, bei denen das Publikum so richtig Spaß in diesem Sport hat? Das dachte sich wohl auch EA, und zeichnete Comic ähnliche Mutanten Teams unterschiedlicher Stärke und schickte diese auf das Eis.

Nach dem starten der drei Disketten oder der CD 32 Version (only Amiga AGA) befindet sich man bei rockiger Musik im Hauptmenü in welchem man allerlei Dinge einstellen kann. Soll es ein Reguläres Einzelspiel sein? Oder möchte man an den Play Offs teilnehmen? Wie “brutal” darf es den zugehen? Welches Team darf es sein? Spielt man allein oder ein Match gegen einen menschlichen Spieler? Soll mittels Pad oder Joystick gespielt werden?

mutant-league-hockey2.jpgNachdem man diese Fragen beantwortet hat geht es also aufs “Eis” welches je nach Stadion mit leicht veränderter Grafischer Darstellung daherkommt, die Stadien sich aber hauptsächlich nur durch die Farbe des Eises unterscheiden. Ersichtlich wird auch sogleich, das die leicht schräge Vogelperspektive gewählt wurde um das Spiel darzustellen. Nach Freigabe des Pucks (Der gruselige Schiedsrichter wird per Bild in Bild eingeblendet) beharken sich fortan nett animierte Teams wie “Terminator Trotz” oder “Dead Things”.

Das Regelwerk wurde hier leicht modifiziert und bietet Schlägereien, Todesfälle (ein guter Grund für den Spielerwechsel) und mit Hindernissen gespickte Eisflächen. Im Prinzip geht es immer noch darum, über eine Dauer von drei Spieldritteln den Puck möglichst oft ins Tor des Gegners zu schlenzen. Dazu wird gepaßt, geschossen und irgendwie der Gegner angegangen. Ist eine Extrawaffe aufgesammelt, welche das liebenswürdige Publikum in die Arena wirft, dann kann man diese irgendwie dazu nutzen dem Gegner den Puck abzujagen. Löcher im Eis sorgen schon mal dafür, das der ein oder andere Spieler hinein plumst. Ist ein ein Team dermaßen dezimiert, daß nicht mehr genug Spieler übrig sind, um die Partie zu beenden, gewinnt oder verliert man auf diesem Wege.

wertung_Mutant League Hockey.jpgFazit: Das hört sich doch alles recht nett an? Ist es eigentlich auch für ein Gelegenheits,- Arcadespiel für Zwischendurch reicht Mutant League Hockey vor allem im Multiplayer Spiel gegeneinander völlig aus. Die Grafik ist nett anzuschauen, die Spielfiguren wurden gut gezeichnet und nett animiert. Allerdings hat EA die Spielbarkeit hinsichtlich präziser Pässe, oder gar raffinierter Schußtechniken ordentlich ”verschlunzt”. Das klappt nämlich selten und ist diesbezüglich mehr auf Zufall ausgelegt. Gegen die CPU wird der Solospieler so nicht so viel Spaß am Spiel haben.

Mehr Informationen
Download

Admin - 13:41 | Kommentar hinzufügen

An dieser Stelle wollen wir euch 20 Empfehlungen neuerer Games für den Amiga auflisten (die Reihenfolge hat dabei keine Aussagekraft):

  1. Reshoot R
  2. Devil’s Temple
  3. Turrican 2 (AGA)
  4. Tales of Gorluth III
  5. Turbo Tomato
  6. Metal Gear
  7. Inviyya
  8. Wiz
  9. SEGA’s Wonderboy
  10. Tiny Bobble
  11. Bomb Jack (Beer Edition 2022)
  12. Drag & Drop Deluxe
  13. Aquabyss
  14. Rygar - Legendary Warrior
  15. Attack of the PETSCII Robots
  16. Worthy
  17. Turbo Sprint (AGA)
  18. Barbarian - (The Ultimate Warrior) +
  19. Zerosphere
  20. Tiny little Slug

 Last but not least: Hier wollen wir euch deutschsprachige YouTuber vorstellen, die uns durch tolle Let's Plays & Reviews von Amiga Spielen aufgefallen sind: Dies wären zum einen der RetroMatze und zum anderen Gerion79 und natürlich das Virtual Dimension Team. Vielen Dank und weiter so!