News & Reviews roundabout Amiga Games!

31.07.2020

Review: Feudal Lords

Feudal Lords.jpgFeudal Lords ist ein im Mittelalter angelehntes Strategie-spiel von Impressions aus dem Jahr 1990. Die einsame Diskette kann ausschließlich an einen Amiga 500 verfüttert werden (Amiga 1200 oder Amiga 600 Emulationen führten bei mir zum Absturz des Programms). 

Das Spiel spielt im mythischen Land Euthrania, wo vier kriegführende Lords versuchen, absolute Herrscher des Kontingents zu werden. Natürlich führt all diese nackte Aggression letztendlich dazu, dass nur einer der Lords, der übrig bleibt, sich als König proklamieren darf. [Mehr lesen…]

Admin - 21:28 | Kommentar hinzufügen

Review: Caribbean Disaster

Caribbean Disaster (1).jpgCaribbean Disaster ist eine satirische Politik Simulation aus dem Jahr 1996 von Ikarion. Die vier Disketten installiert man dabei am besten auf Festplatte eines Amiga mit mindestens 1MB Ram. Um jedoch die beste Performance des Spiels zu erreichen sollte es schon ein Amiga 1200 sein. [Mehr lesen…]

Admin - 19:11 | Kommentar hinzufügen

30.07.2020

Review: Pirates! Gold (AGA)

Pirates Gold.pngPirates! Gold erschein 1994 für die Amiga CD 32 Konsole von Microprose. Kein geringerer als Designer Sid Meier (Civilization) schraubte an diesem Spiel. Pirates. [Mehr lesen…]

Admin - 19:23 | Kommentar hinzufügen

29.07.2020

Review: Prime Mover

Prime Mover (1).jpgPrime Mover ist ein Motorrad Rennspiel aus dem Hause Psygnosis, aus dem Jahr 1993 für alle Amiga mit 1MB Ram. Das Spiel begnügt sich dabei mit zwei Disketten.

Nach dem starten des Spiels legt der Optionscreen einen ganz brauchbaren Start hin, läßt er doch die Wahl zwischen verschiedenen (Stick-) Steuerungsvarianten und manueller oder automatischer Gangschaltung; Gegnerlose Übungsrennen stehen ebenso zur Debatte wie fünf Motorräder. [Mehr lesen…]

Admin - 16:40 | Kommentar hinzufügen

Review: Arachnophobia

Arachnophobia (1).jpgArachnophobia ist eine Filmversoftung aus dem Jahr 1991 für alle Amiga. Das Spiel aus dem Hause Disney bzw. Titus Software kommt auf zwei Disketten daher. 

Mit dem gleichnamigen Horrorstreifen von Steven Spielberg hat das Spiel bis auf das Thema des Spinnen zermatschen aber eher wenig gemein. [Mehr lesen…]

Admin - 14:37 | Kommentar hinzufügen