News & Reviews roundabout Amiga Games!

 

02.02.2022

Review: Apocalypse

Apocalypse (1).pngIm fiktiven diktatorischen Inselstaat Majipoor gilt es amerikanische Geiseln aus der Hand der feindlichen Armee zu befreien. Das Spiel läuft auf jedem Amiga mit 1 MB Ram. Die Landschaft wird dabei aus der Seitenansicht gezeigt. Dazu müssen massig Feindinstallationen zerbombt werden, in der Luft gegen feindliche Apache-Helikopter gekämpft, sowie der Luftabwehr mit gutem Reaktionsvermögen ausgewichen werden. 

Doch auch strategisches Feingefühl sollte der Pilot mitbringen, denn wer zu viele Geiseln auf einmal befreit und so mangels Transportmöglichkeit einen Teil der Leute im Feindgebiet zurücklassen muß, kann bei seiner Rückkehr vielleicht nur noch Leichen aufsammeln. Ein umfangreiches Waffendepot unseres Kampfhelis steht zur Verfügung. Das Bord-MG ist dabei unbegrenzt munitioniert, mit Brandbomben, Lenkflugkörpern, Raketen und Bodenminen muß man dagegen haushalten und den Vorrat immer wieder durch Einfangen von Fallschirm baumelnden Nachschub aufstocken.

Apocalypse (2).pngDie hierfür nötigen Manöver gehen dank der recht guten Steuerung locker von der Hand, sogar Rück- und Seitwärtsflug sind machbar. Allerdings muss man für die Extrawaffen-Auswahl auf die Tastatur ausweichen. Weder Titelbild noch Optionsscreen sind vorhanden, weder Zweitläufer noch Festplatten werden unterstützt. Die Grafik überzeugt durch feines Parallax-Scrolling, detaillierte Schlachtschiff-, Dickicht- und Tempelszenarien sowie netten Animationen.

Zusammen mit der realistischen Soundkulisse aus Urwaldlauten, Rotorgeräusch und Waffengebrüll ist Virgin damals somit ein atmosphärisch dichtes und gut spielbares Action Game geglückt.

Wertung_Apocalypse.jpgFazit: Doch “Apocalypse” ist vom Schwierigkeitsgrad her, schwer - sehr schwer! Die fehlenden Continues bei nur drei Leben sind ein Umstand, der nur den wenigstens erlauben wird, höhere Level zu erreichen. Das richtige Timing ist oftmals entscheidend. Die Level müssen ausgekundschaftet werden, wofür viele Anläufe nötig sind. Somit nur für Spieler, die ein wenig Frustresistenz und Ausdauer mitbringen.

Mehr Information

Admin - 16:53 | Kommentar hinzufügen